Wieder war die Schar in zwei Gruppen unterwegs, am heutigen Tag zum Thema Mobilität.

Eine Gruppe begab sich zur Postautohaltestelle und fuhr auf Balm (Klausen). Bei wunderschönem Wetter wanderte die muntere Schar auf den Pfaden des Schächentaler Höhenweges. Die Kinder machten sich Gedanken zur Bedeutung der Mobilität im Alltag dieser Menschen. Insbesondere das kleine Mädchen, das mit der Schultasche ganz allein aus dem Bähnli stieg und dann ohne Begleitung das letzte Stück Heimweg unter die Füsse nahm, hinterliess einen nachhaltigen Eindruck.

Die zweite Gruppe begab sich ins Gotthard Gebiet und durchquerte die Schöllenenschlucht. Das Nebeneinander von Strasse, Bahn und Wanderweg in diesem engen Gebiet vermochte Staunen zu wecken. Die Kinder erkundigten sich über das Reisen von früher und verglichen Geschwindigkeit und Komfort..... und manch eines schätzte sich wohl insgeheim glücklich in unserer Zeit leben zu dürfen.