Auch bei oder gerade bei Kälte und Schnee ist die Natur ein wunderbares Tummelfeld für Entdeckungen und Erlebnisse.

Unser Leiterwägeli mussten wir vor diesmal vor dem Wald stehen lassen, zu viel Schnee lag auf dem Weg. Da vermochten selbst die stärksten Kinder den Wagen nicht mehr zu schieben und zu stossen. Aber dank fleissigen Helferinnen und Helfer brachten wir trotzdem alle Utensilien bis zur Buebeglungge. So erfreute auch an diesem Morgen die wärmende Suppe unsere Gaumen und Bäuche.
Bei einigen drang die Kälte bis zu den Fingerspitzen oder eine Ladung Schnee landete an der falschen Stelle, die eine oder andere Träne musste getrocknet werden.
Doch dies war wieder schnell vergessen – zu stark lockte der Schnee auf dem Naturspielplatz. Wir haben fleissig Tierspuren gesucht, Eis gehackt und uns genüsslich im Schnee gewälzt. Ein erlebnisreicher Morgen bleibt uns in bester Erinnerung.