Wow, was für ein toller und farbiger Schulfasnachtsnachmittag. Wir sind beeindruckt ob der Organisationsfähigkeit, dem kreativen Schaffen und der Wahrnehmung der Selbstverantwortung unserer Schüler und Schülerinnen oder anders ausgedrückt: gelebte Partizipation.

Unter der Leitung von Frau Pham und Frau Bannwart hat die Fasnachtsgruppe (jeweils 2 Vertreter aus jeder Klasse) einen abwechslungsreichen und fröhlichen Nachmittag vorbereitet und koordiniert. Der Informationsfluss zwischen der Arbeitsgruppe und den Klassen lief reibungslos und die Vertreter und Vertreterinnen konnten sich auf tatkräftige Unterstützung ihrer Gspändli zählen. Von Büchsenschiessen über Maskenprämierung, von einem gemütlichen Bällelibad bis zur gruseligen Geistertour, von der Erfrischungsbar bis zu SSDS – nichts fehlte. Jede Klasse bereitete ein Angebot vor und betreute es gleich selber. Stellvertretend für die vielen hilfsbereiten und zuverlässigen Hände möchte ich die 5./6. Klässler erwähnen, die mutige und ängstliche Kinder feinfühlig und behutsam durch den Geisterparcour lotsten. Ermutigende Worte und aufmunterndes Schulterklopfen vermochten klopfende Kinderherzen zu beruhigen und liessen die Kindern das Gruseln angenehm schaurig geniessen. Viele geschminkte und verkleidete Kinder sorgten für Abwechslung und verwandelten das Schulhaus in eine Fasnachtsmeile – selbst eine Guggenmusig trat auf. Selbstredend, dass auch die Kinder durch den Nachmittag führten und das Zepter bis am Schluss bravourös und gekonnt in der Hand hielten.
Herzlichen Dank den vielen kleinen und grösseren Helfern und Helferinnen – wir sind restlos begeistert.