Am Dienstag, 22. September war es soweit und wir starteten in unseren langersehnten Herbsttag.

Der Schulbus brachte uns nach Malters, was natürlich für die Kinder, die normalerweise zu Fuss in die Schule kommen, ein besonderes Vergnügen war. Anschliessend wanderten wir vom Märtplatz in Malters via Rothenstrasse nach Blatten, und wurden bei der Kompostanlage schon von Frau Portmann klassenweise in Empfang genommen. Während einer ausführlichen Besichtigung aller Stationen, stellten die Kinder spannende Fragen und kämpften teilweise etwas mit dem besonderen Geruch, umso bewusster wurde danach die frische Luft draussen wieder wahrgenommen.
Abschliessend füllten wir pro Klasse einen grossen Blumentopf mit dieser wunderbaren Erde und jedes Kind pflanzte eine Blumenzwiebel ein. Eine Vorfreude auf den kommenden Frühling!
Da der erste Teil in den jeweiligen Klassen erlebt wurde, genossen die Kinder nachher das fröhliche Beisammensein beim Waldsofa der Malterser Kindergärten an der Emme sehr. Es wurde gegessen, gespielt, herumgerannt und tolle Hütten aus Ästen entstanden in echter Teamarbeit.
Nach einer kurzen Wanderung ins Dorf Malters, durften alle Klassen nacheinander, müde aber zufrieden, mit dem Schulbus nach Schachen fahren.
Ein lehrreicher Tag ging dem Ende entgegen, und wir sind gespannt, welche Familien die Gelegenheit nutzen und den grosszügigen Gutschein für einen 50 Liter Gartenerde Sack einlösen. Wir sagen dazu nur: Es lohnt sich!!!
Herzlichen Dank an die Weiherhus Kompost AG auch an dieser Stelle!